Médicos para ti
 

Coronavirus Test in unserer Praxis

Untersuchungen auf Coronavirus

  • PCR-Test (direkter Virusnachweis)
  • Nachweis von Antikörpern (indirekter Virusnachweis)

Coronavirus-Test in Madrid

Um eine akute Infektion durch das Corona-Virus (medizinische Bezeichnung SARS-Cov-2) nachweisen zu können, muss ein PCR-Test (Polymerase-Kettenreaktion oder Polymerase-Chain-Reaction) erfolgen. Demgegenüber wird eine durchgemachte Infektion mittels eines Antikörper-Nachweises (SARS-Cov-2-IgG-Antikörper) bestätigt.

Fragen Sie nach einem Termin >>>

Nachweis einer akuten Covid-19-Infektion:

Ab sofort können wir bei Ihnen in Zusammenarbeit mit dem SYNLAB-Labor in Madrid eine akute Covid-19-Infektion durch einen direkten Erregernachweis durchführen. Hierzu erfolgt ein Tupfer-Abstrich der Nasen- und/oder Rachenschleimhaut in unserer Praxis. Innerhalb von 24-48 Std. wird der Test ausgewertet und ist für Sie direkt im Labor über einen Code abrufbar. Das Ergebnis wird Ihnen vom Labor auf spanisch und englisch zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus erhalten Sie ein ärztliches Attest über das Testergebnis in deutsch, spanisch, englisch und französisch. 

Was bedeutet ein positiver PCR-Test?

Werden Sie positiv getestet sind Sie Virusträger und können andere Menschen anstecken. Dies bedeutet jedoch nicht, dass sich bei Ihnen Krankheitssymptome zeigen oder einstellen werden, da die Mehrzahl der SARS-Cov-2-Infektionen asymptomatisch verlaufen.

Begeben Sie sich in diesem Fall sofort in Quarantäne und vereinbaren Sie einen Termin in unserer Praxis um den weiteren Verlauf zu besprechen (Telefon 91 5643887).

 Wir sind verpflichtet, positive Fälle dem spanischen Gesundheitsamt (Consejería de Sanidad de la Comunidad Madrid) zu melden.

Was bedeutet ein negativer PCR-Test?

Am Tag der Probenentnahme waren bei Ihnen keine Viren im Nasen-Rachen-Raum nachweisbar. Dies bedeutet, dass Sie zu diesem Zeitpunkt für andere Menschen nicht ansteckend waren. Sie könnten aber durchaus zu einem früheren Zeitpunkt eine Covid-19-Infektion durchlebt haben. Ebenso ist es möglich, dass Sie sich kurz vor der Probeentnahme infiziert haben und der Test aufgrund der geringen Virenkonzentration noch nicht positiv reagieren konnte. Selbstverständlich ist eine Ansteckung auch nach Durchführung des Tests jederzeit möglich.              

Wie können wir eine abgelaufene Covid-19 Infektion nachweisen?

In unserem Münchner Partnerlabor SYNLAB lassen wir einen hochspezifischen Test auf Antikörper gegen Coronaviren durchführen. Die Untersuchung erfolgt über eine Blutentnahme, die wir in unserer Praxis durchführen und erlaubt eine Aussage über eine stattgehabte Infektion mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2). Kommt der menschliche Körper in Kontakt mit dem Virus, bildet er nach wenigen Tagen Antikörper (Immunglobuline). Diese sind, unabhängig davon ob der Mensch erkrankte oder nicht, im Blut nachweisbar.

Was bedeutet ein positiver IgG-Test?

Ist das Ergebnis positiv hat die getestete Person die Infektion ‚durchlebt’. Nach heutigem wissenschaftlichen Kenntnisstand gilt dieser Mensch dann als ‚immun’ gegenüber dem SARS-CoV-2-Virus. Wie lange die Immunität bestehen bleibt ist noch nicht bekannt. Ein solches Ergebnis ist jedoch zum jetzigen Zeitpunkt - und zum derzeitigen Wissensstand - in verschiedener Weise für den positiv Getesteten von Bedeutung:

  1. Sie sind im Moment auf natürliche Weise geschützt gegen eine Neuinfektion.
  2. Sie gelten aus epidemiologischer Sicht als Covid-19-genesen und sind nicht mehr ansteckend.
  3. Wir empfehlen enge Kontaktpersonen (Familienangehörige, Berufskollegen etc.)  ebenfalls zu testen, unabhängig davon, ob sie Krankheitssymptome hatten/haben oder nicht.

Was bedeutet ein negativer IgG-Test?

Wenn der Test ‚negativ’ ist, hat das Coronavirus SARS-CoV-2 noch keine ‚Spuren’ bei Ihnen hinterlassen. Entweder hatten Sie noch keinen Kontakt mit diesem Virus oder aber Ihr Organismus hat noch keine IgG-Antikörper gebildet.

 Dies bedeutet:

  1. Wenn Sie typische Krankheitssymptome haben, muss in Absprache mit uns entschieden werden, ob ein PCR-Test sinnvoll ist oder ob nach einiger Zeit ein erneuter Antikörpertest wiederholt werden sollte.
  2. Sind bei Ihnen (noch) keine Antikörper nachweisbar, sind Sie anfällig für eine Covid-19-Erkrankung. Sie müssen sich und andere weiter schützen (Abstand halten, Mundschutz tragen, Hände waschen).

Wie führen wir den Antikörpertest durch?

Für den Test benötigen wir einige Angaben von Ihnen zum bisherigen Krankheitsverlauf und zu Kontaktpersonen. Wenn Sie nicht erkrankt sind, erbitten wir Informationen zu Ihrem Gesundheitszustand und Vorerkrankungen. Wir werden dann eine Blutabnahme durchführen und diese in unser Labor nach München schicken. Nach ca. 3-4 Tagen liegt in der Regel das Ergebnis vor, welches wir Ihnen umgehend persönlich mitteilen werden. 

Wenn Sie sich oder Ihre Familienangehörige testen lassen wollen, melden Sie sich bitte telefonisch bei uns zu einem Termin an. Von unserer Sekretärin werden Sie weitere Einzelheiten erfahren.

Nachtrag:

Es gibt bei der augenblicklichen SARS-CoV-2-Pandemie noch sehr viele unbeantwortete Fragen, insbesondere was die durch das Virus verursachte Covid-19-Erkrankung und deren Folgeschäden betrifft. Alle unsere hier erteilten Informationen beruhen auf dem derzeitigen medizinischen Wissensstand. Bei der großen Dynamik auf allen Gebieten der Forschung wie der Therapie gibt es täglich neue Erkenntnisse. Wir sind bemüht, sie unseren Patienten zeitnah zu vermitteln.

C/ Maestro Lassalle, 36
28016, Madrid, ESP

Tel. 91 564 38 87 - info_arroba_medicosparati.es